Skip to main content

Das erste Date

Du hast es geschafft, dein Traummann hat dich zu einem Date eingeladen. Deine Traumfrau hat zu einem Date zugesagt. Herzlichen Glückwunsch! Tage oder Stunden rücken immer näher und du bist sichtlich nervös.

Erwartungen:

Generell solltest du bei deinem Date keine Erwartungen haben. Weder an deinem Partner gegenüber noch bei dir selbst. Von diesem Treffen hängt weder der Weltfrieden ab, noch ist dein Leben davon abhängig. Du solltest deine Vision vom Aussehen deines Partners nicht zu hoch stecken. Ein Foto ist ein Foto und Realität ist Realität. Was nützt dir das schönste Erscheinungsbild deines Partners, wenn du absolut mit ihm nicht warm wirst? Sollte dein Date nicht nach deinen Vorstellungen verlaufen, dann hat das weder etwas mit dir noch mit deiner Verabredung zu tun. Nicht jeder versteht sich mit jedem oder findet jeden sympathisch. Sehe das einfach locker. Es ist nicht anders wie bei Zufälligen Begegnungen. Nicht jede Frau oder jeder Mann fühlt sich zum anderen hingezogen. Wichtig: Du kannst nichts erzwingen!

Was sage ich dem anderen?

Du denkst dir bestimmt, dass du keine Ahnung hast, was du eigentlich deinem Date erzählen sollst. Macht nichts! Sei einfach du selbst! Es spielt auch überhaupt keine Rolle was du erzählen könntest. Führe einfach Smalltalk. Du könntest als Einstieg über den Treffpunkt reden, sagen dass er dir sehr gut gefällt etc. Neben Gestik, Mimik und die Körperhaltung sind Spontanität, Ausstrahlung und Auftreten sehr wichtig. Jetzt ist es entscheidend, wie der andere dich wahrnimmt. Im Gegensatz zum Online-Dating hast du jetzt keine Zeit wohl überlegte Antworten zu verfassen. Du erkennst sehr schnell, ob die „Chemie“ stimmt. Du fühlst sehr schnell, ob du Abneigung oder Sympathie spürst. Der andere tut das natürlich auch. Amüsiere dich, sei humorvoll.

Das solltest du nicht sagen oder machen

Schlüpfe nicht in eine Rolle, die normalerweise nicht zu dir passt. Wenn du normalerweise kein Anzugträger bist, dann lass dein Anzug im Schrank. Genauso solltest du nicht jemanden verkörpern der du nicht bist. Das wirkt oft nicht echt. Selbst wenn du es schaffst, dass es echt wirkt und der andere tatsächlich davon beeindruckt ist, solltest du dich fragen, wie lange du das durchhalten kannst jemanden zu spielen er du nicht bist. Langweile den anderen nicht in dem du ungefragt Monologe über deinen Job oder andere Taten hältst, wo du vermeintlich jeden Tag eine Heldenrolle einnimmst. Auch lange Ausführungen über deine Hobbys solltest du nicht unbedingt beim ersten Date kundtun. Selbstverständlich kannst du kurz über deinen Beruf oder Hobbys reden. Wenn der andere aber wirklich daran interessiert ist, dann hast du einen Volltreffer gelandet! Du hast etwas das dich  mit deinem Partner vielleicht verbindet. Ihr habt zum Beispiel den gleichen oder ähnlichen Job oder Hobbys. Du solltest aber erkennen, ob er wirklich interessiert ist oder nicht. Ein absolutes No-Go ist es über Probleme oder Krankheiten zu sprechen. Auch solltest du nicht über Ex-Partner sprechen. Du solltest den anderen auch nicht dazu befragen. Wenn es nicht bei dem ersten Date bleibt, wird sich irgendwann auch Vertrauen aufbauen und sich einen Zeitpunkt finden, wo man auch über solche Dinge sprechen kann. Niemals aber bei einem ersten Kennenlernen.

Treffpunkt

Treffe dich immer an einem öffentlichen Ort. Auf keinem Fall solltest du dich mit deinem Date das erste Mal in einem Restaurant treffen. Mal angenommen du sitzt mit deiner Verabredung an einem Tisch und seit euch eigentlich total unsympathisch oder habt euch nichts zu sagen, dann könntet ihr euch theoretisch höflich voneinander wieder verabschieden wenn ihr nicht vorher eine Bestellung aufgegeben hättet. Jetzt müsst ihr vielleicht auch noch eine halbe Stunde auf den Hauptgang warten. In einem Café oder einer Bar kann jeder sein Getränk noch austrinken und sich dann höflich voneinander verabschieden. Zudem ist es ungezwungener. Empfehlenswert ist ein gemeinsamer Spaziergang. Gesprächspausen fallen weniger auf, eine wechselnde Umgebung und die Bewegung lenken ab. Man sitzt sich nicht förmlich gegenüber.

Ehrlichkeit

Nicht jedes Treffen verläuft für beide Parteien immer gleich. Du bist der Meinung, dass du dein Dating-Partner gefunden hast? Überglücklich und voller Sehnsucht fieberst du bereits schon dem nächsten Date entgegen? Auch wenn es schwer fällt, solltest du damit rechnen, dass dein Dating-Partner nicht die gleichen Gefühle für dich empfunden hat. Es kann auch sein, dass er sich noch nicht sicher ist. Du musst auch damit rechnen, dass er sich auch noch mit anderen möglichen Partner trifft. Sollte das Treffen nicht nach deinen Vorstellungen gelaufen sein, dann sage die Wahrheit ohne dabei verletzend zu sein. Du kannst dich aber auch höflich verabschieden und ein mögliches Wiedersehen offen halten. Auch wenn du kein Interesse auf ein weiteres Treffen haben solltest, kannst du auf Nachfrage immer noch die Wahrheit sagen. Für den Betroffenen macht es keinen Unterschied, ob er es schriftlich über das Telefon oder direkt erfährt. Was du aber auf keinen Fall machen solltest ist, dass Vortäuschen falscher Tatsachen, weil du dir nicht traust die Wahrheit zu sagen.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*